Wegweisung

Die Verkehrszeichen zur Wegweisung gehören zu den Richtzeichen. Sie geben besondere Hinweise zur Erleichterung des Verkehrs und können auch Anordnungen enthalten.

Es werden Wegweiser, Vorwegweiser, Wegweisung auf der Autobahn, innerörtliche Wegweisung (weiß), touristische Hinweiszeichen (braun), Umleitungszeichen, Bedarfsumleitungszeichen an Autobahnen und sonstige Verkehrslenkungstafeln unterschieden.

Zuständig

  • Zuständig für die Erteilung der Anordnung ist die untere Straßenverkehrsbehörde im Straßenverkehrsamt.

Gesetzliche Grundlage

Stellen der Zeichen

  • Im Zusammenhang mit den Veränderungen im Straßennetz durch Neubau, Ausbau und Verlegung von Straßen unterliegt die wegweisende Beschilderung ständigen Veränderungen. Bei entsprechenden Planungen ist die Umgestaltung der Wegweisung Bestandteil dieser Planungen. Ansonsten arbeiten Baulastträger, Polizei und untere Straßenverkehrsbehörde ständig an der Optimierung der Wegweisung. Anregungen und Anträge von einzelnen Personen und Personengruppen werden in begründeten Fällen berücksichtigt

Zur Beachtung

  • Die nichtamtliche Wegweisung (grün), Hinweistafeln der Touristikverbände oder Werbetafeln von Firmen, auch in Pfeilform, gehören nicht zur Wegweisenden Beschilderung, und damit nicht in die Zuständigkeit der unteren Straßenverkehrsbehörde.

nach oben