Integration von Flüchtlingen und Asylsuchenden

Der Landkreis Dahme-Spreewald unterstützt Menschen mit Migrationshintergrund bei ihrer Integration und bietet Neuankömmlingen einen sicheren Start in einer neuen Heimat. Integrationsprozesse können jedoch nur in Gang kommen, wenn wir uns als Aufnahmegesellschaft gegenüber Menschen mit Migrationshintergrund öffnen. Auf der anderen Seite kann Integration nur funktionieren, wenn die Herkunftsgesellschaft unsere Rechtsordnung anerkennt und sich integrationsbereit zeigt.

Der Landkreis Dahme-Spreewald versteht Zuwanderung und Integration als Chance für beide Seiten: für die Herkunfts- als auch für die Aufnahmegesellschaft. Dabei gilt es Konzepte zur Förderung von Integration zu entwickeln, Kooperationspartner und Dienstleister zur Umsetzung von Integrationsangeboten zu gewinnen sowie verschiedene Maßnahmen und Projekte zur Integration durchzuführen.

Migrationsbeauftragte im Landkreis

Mit großer Mehrheit hat der Kreistag in seiner Sitzung am 7. Dezember 2016  Antje Pretky als hauptamtliche Migrationsbeauftragte des Landkreises Dahme-Spreewald berufen. Antje Pretky ist mit den aktuellen Themen und Lebenslagen von Menschen mit ausländischen Wurzeln im Landkreis vertraut und ebenso mit den Akteuren in der Ausländer-, Integrations- und Migrationsarbeit gut vernetzt. Als Integrationsmanagerin begleitete sie alle Prozesse zur Integration der im Landkreis aufgenommenen Asylsuchenden und Flüchtlinge. Unter ihrer Federführung ist das Integrationskonzept des Landkreises erarbeitet worden.  Als Migrationsbeauftragte ist Antje Pretky nicht nur Ansprechpartnerin für  Geflüchtete, sondern für alle ausländischen Mitbürger im LDS.

Interkulturelle Woche 2018 im Landkreis Dahme-Spreewald

Förderung der Arbeit der ehrenamtlichen Willkommensinitiativen

Richtlinie zur Unterstützung ehrenamtlicher Willkommensinitiativen im LDS

  • Antrag auf Gewährung einer Zuwendung
  • Rechtsbehelfsverzicht
  • Mittelanforderung
  • Verwendungsnachweis
  • Einnahmen-Ausgaben-Liste

Informationen der Deutschen Bahn und des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg

Baderegeln - Verhalten am und im Wasser

Folgen von Pilzgenuss


nach oben