Pressemitteilung

2022 / 0196
13.07.2022

Unterkünfte für ukrainische Geflüchtete

Langfristig verfügbare Unterkünfte für im Landkreis registrierte Geflüchtete

Der von Russland am 24.02.2022 initiierte Krieg gegen das ukrainische Volk war Anlass für eine große Fluchtbewegung. Auch in unserem Landkreis fanden viele Betroffene, insbesondere Frauen, Kinder und betagte Menschen vorläufigen Schutz und Unterkunft. Der weitaus größte Anteil von Geflüchteten erlangte dabei durch Privatinitiativen eine vorübergehende Unterkunft in Wohnungen oder Häusern von engagierten, hilfsbereiten Bürgerinnen und Bürgern. Diese Unterbringung ist vielfach nur vorübergehend und provisorisch angelegt. Es ist nicht absehbar wann der Krieg enden wird. Deshalb stellt sich die Frage, wo die geflüchteten Menschen eine sichere, längerfristige Unterkunft finden können.

Der Landkreis hat vor diesem Hintergrund in verschiedenen Kommunen des Landkreises insgesamt sechs Unterkünfte geschaffen, die nach jetzigem Stand ausschließlich für die Unterbringung von ukrainischen Kriegsflüchtlingen vorgesehen sind.

Wenn aktuell bei Ihnen oder Ihren Gästen Bedarf an einer Unterbringung in längerfristigen Unterkünften besteht, melden Sie diesen bitte an das Sozialamt des Landkreises. Das Sozialamt nimmt dann Kontakt auf, um den Ort der Unterkunft und weitere Details abzustimmen.

Kontaktmöglichkeit per Email und Telefon:

E-Mail: LB-ukraine@dahme-spreewald.de
Telefon: 03546-201949

Was zu beachten ist

Voraussetzungen für die Vermittlung in eine Unterkunft sind die ausländerrechtliche Registrierung im Landkreis Dahme-Spreewald, das Vorliegen einer sogenannten Erstaufnahmeuntersuchung für Geflüchtete und ein Masernimpfschutz. Sofern die aufgeführte Untersuchung noch nicht erfolgen konnte, wird diese vom Sozialamt bzw. der jeweiligen Unterkunft organisiert.


nach oben