Pressemitteilung

2021 / 0274
06.12.2021

Ausweitung der Impfangebote im Landkreis Dahme-Spreewald

Ab 7. Dezember 2021 vielfältige Angebote für Schutzimpfungen

Die überregionale Impfstation in Schönefeld hat zum 1. Dezember 2021 ihre Arbeit aufgenommen. In der überregionalen Impfstation können aktuell Corona-Schutzimpfungen für Bürgerinnen und Bürger ab 30 Jahren angeboten werden.

Die überregionale Impfstation im Landkreis Dahme-Spreewald wird mit dem Leistungserbringer Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. (JUH) betrieben. Seit dem 3. Dezember unterstützen wieder Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr als „Helfende Hände“. Ebenso steht die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft e. V. (DLRG) als Helfer zur Seite.

Landrat Stephan Loge bedankt sich für die „gute Zusammenarbeit und die ungebrochene Bereitschaft der Ärztinnen und Ärzte sowie des medizinischen Fachpersonals die Impfkampagne stationär und mobil voranzubringen“.

Weitere Impfangebote werden durch den Landkreis aufgebaut oder die Kommunen und Gemeinden organisiert. Private Initiativen melden sich und bringen in der nächsten Woche Impfangebote an den Start. „Ich bitte Sie deshalb, nutzen Sie die Impfangebote Ihrer Ärztinnen und Ärzte und weitere Angebote im Landkreis“, so Stephan Loge. Alle Impfangebote des Landkreises ergänzen bestehende Angebote der niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte im Landkreis, die eine sehr gute Arbeit leisten und sich ihrerseits auf die wachsende Impfnachfrage einstellen.

Impfangebot ohne Terminvergabe

Das Impfangebot wird zunächst ohne Terminvergabe umgesetzt. Der Zugang erfolgt in der Reihenfolge der ankommenden Personen.

Übersicht Impfangebote 49. KW

Die Übersicht zu den Impfangeboten in der 49. Kalenderwoche (ab dem 7. Dezember 2021) enthält die Orte und Öffnungszeiten sowie Informationen zu den Impfstoffen.


nach oben