Pressemitteilung

2021 / 0273
06.12.2021

Erneuerung der Kreisstraße K6130

Offizielle Eröffnung Ortsdurchfahrt Goßmar

Die Vizelandrätin Susanne Rieckhof hat am Donnerstag, den 02. Dezember 2021, die sanierte Kreisstraße K6130 offiziell eröffnet.

v.l.n.r: Alexander Kläge, Siegfried Klatte, Frank Deutschmann (Bürgermeister Gemeinde Heideblick), Dirk Hoffmann, Michael Zieke, Susanne Rieckhof (Vizelandrätin), Frank Selbitz, Andreas Nagel, Bernd Adler, Andreas Bolle (© Pressestelle, Landkreis Dahme-Spreewald)v.l.n.r: Alexander Kläge, Siegfried Klatte, Frank Deutschmann (Bürgermeister Gemeinde Heideblick), Dirk Hoffmann, Michael Zieke, Susanne Rieckhof (Vizelandrätin), Frank Selbitz, Andreas Nagel, Bernd Adler, Andreas Bolle (© Pressestelle, Landkreis Dahme-Spreewald)

Der Landkreis Dahme-Spreewald und die Gemeinde Heideblick haben die Ortsdurchfahrt der Kreisstraße K6130 OD Goßmar inkl. Gehweg mit Straßenbeleuchtung gemeinsam geplant und auch als gemeinschaftliche Baumaßnahme realisiert.

Die Kreisstraße K6130 OD Goßmar befand sich in einem maroden Zustand. Zahlreiche Unebenheiten, Aufbrüche, Flickstellen sowie Absenkungen erschwerten die Ortsdurchfahrt. Noch dazu war die Regenentwässerung der Straße unzureichend. Die Erneuerung der Fahrbahn erfolgte seit Mitte Juni und erstreckte sich über 370 Meter auf einer Breite von 5,50 Metern. Der Landkreis Dahme-Spreewald investierte in das Bauprojekt rund 530.000 EURO.

K6130 Goßmar, Brücke und Gehweg (© Pressestelle, Landkreis Dahme-Spreewald)K6130 Goßmar, Brücke und Gehweg (© Pressestelle, Landkreis Dahme-Spreewald)

Die Straßenbauarbeiten wurden am 21. Juni begonnen und konnten fristgemäß beendet werden. „Besonders gefreut habe ich mich über die Verkehrsfreigabe am 14. Oktober 2021, meinem Geburtstag,“ so die Vizelandrätin Susanne Rieckhof. „Herzlich gern eröffne ich die Kreisstraße mit dem Heideblicker Bürgermeister Frank Deutschmann im Beisein der projektbeteiligten Firmen und Vertretern aus der Gemeinde und dem Landkreis.

Allen AnwohnerInnen in Goßmar sprachen Frau Rieckhof und Herr Deutschmann ihren Dank für die Geduld während der Baumaßnahme aus. „Hier sind Verkehrssicherheit und Wohlfühlfaktor für eine gute Straße im ländlichen Raum entstanden“, betonte Vizelandrätin Susanne Rieckhof. “Ich wünsche allen NutzerInnen eine gute und sichere Fahrt.

Das gute Zusammenspiel aller“ hielt Bürgermeister Frank Deutschmann fest, „stimmt mich glücklich, da diese Baumaßnahme mit dermaßen vielen Bereichen – von Gasanschlüssen, Trinkwasserleitungen, Wegesicherung, Brückenbau, Beleuchtung oder Erdverkabelung – so geräuschlos verlief.“ Es ist viel mehr geworden, als ursprünglich geplant. Als Besonderheit hob Frank Deutschmann die neue Brücke hervor: „die neue Brücke und Verlängerung des Fußweges waren unter anderem für die Schulwegsicherung dringend notwendig und ließen sich trotz der Engstelle im Verkehrsfluss gut umsetzen.“ Die Gemeinde Heideblick hat 132.000 Euro investiert.

K6130 Ortseingang Goßmar (© Pressestelle, Landkreis Dahme-Spreewald)K6130 Ortseingang Goßmar (© Pressestelle, Landkreis Dahme-Spreewald)

Zur feierlichen Eröffnung waren zugegen:

  • Susanne Rieckhof, Vizelandrätin (Landkreises Dahme-Spreewald)
  • Frank Deutschmann, Bürgermeister (Gemeinde Heideblick)
  • Siegfried Klatte, Objektingenieur Tiefbau incl. Radwege, (Zentrales Gebäude- und Immobilienmanagement Dahme-Spreewald)
  • Dirk Hoffmann und Andreas Bolle (Matthäi Bauunternehmen GmbH & Co. KG)
  • Dipl.-Ing. Andreas Nagel (Ingenieurbüro PROKON Beratung und Bauplanung GmbH)
  • Alexander Kläge, Leiter Bauamt (Gemeinde Heideblick)
  • Bernd Adler (Mitglied im Ortsbeirat Goßmar)
  • Frank Selbitz (Fraktionsvorsitzender der Unabhängigen Bürgerliste (UBL))
  • Michael Zieke (Gemeindevertreter Heideblick)

nach oben