Pressemitteilung

2020 / 0135
02.06.2020

Zehn Covid-19 Erkrankte im Landkreis Dahme-Spreewald

Eine Erkrankte aus einem Seniorenheim in Bestensee wird derzeit stationär behandelt

Das Gesundheitsamt des Landkreises Dahme-Spreewald informiert, dass eine Patientin aus einem Seniorenheim in Bestensee derzeit stationär behandelt wird. Die Patientin wurde im Achenbach Krankenhaus in Königs Wusterhausen bei der Aufnahme auf das Coronavirus (Covid-19) positiv getestet. Das Gesundheitsamt hat sich heute ein Bild der Lage vor Ort verschafft und Maßnahmen ergriffen. Es werden derzeit beim Personal und bei Mitbewohnern Rachenabstriche entnommen. Die Ergebnisse werden frühestens am Donnerstag erwartet. Das Gesundheitsamt steht mit dem Träger des Seniorenheims im engen Austausch.

Zur aktuellen Lage im Landkreis
In Dahme-Spreewald sind mittlerweile 233 nachgewiesene Covid-19-Erkrankte genesen. Damit sind derzeit zehn Personen tatsächlich erkrankt, wovon sich zwei in stationärer Behandlung befinden. Vom Labor bestätigt wurden bisher insgesamt 251 positive Fälle der Infektion. Nach wie vor sind insgesamt acht Todesfälle zu beklagen. Es sind 36 Personen in häuslicher Quarantäne und 52 als Verdachtsfall eingestufte Personen warten auf ein Testergebnis.

Folgendes Bild der Erkrankten (Genesene/Verstorbene) ergibt sich in den Kommunen: Königs Wusterhausen 80 (73/6), Schönefeld 46 (44/0), Zeuthen 23 (22/0), Lübben 19 (19/0), Wildau 13 (13/0), Mittenwalde 12 (12/0), Amt Schenkenländchen 9 (9/0), Gemeinde Heidesee 8 (7/0), Gemeinde Bestensee 7 (6/0), Amt Unterspreewald 6 (5/0), Gemeinde Märkische Heide 7 (4/1), Gemeinde Schulzendorf 5 (5/0), Stadt Luckau 5 (4/1), Amt Lieberose/Oberspreewald 5 (5/0), Eichwalde 5 (3/0) und Gemeinde Heideblick 1 (1/0).


nach oben