Pressemitteilung

2020 / 0108
06.05.2020

Corona-Fälle in der Gemeinschaftsunterkunft Waßmannsdorf

30 positiv getestete Personen//Quarantänebereiche geschaffen

Infolge der am Montag durchgeführten Testung auf das Coronavirus in der Gemeinschaftsunterkunft des Schönefelder Ortsteils Waßmannsdorf wurden 23 weitere Personen positiv getestet. In der letzten Woche war eine Familie von sieben Personen in der Gemeinschaftsunterkunft am Coronavirus erkrankt. Daraufhin führte das Gesundheitsamt des Landkreises Dahme-Spreewald am Montag bei den Bewohnern der Einrichtung Abstriche auf SARS-CoV-2 durch. „Heute erhielten wir die Ergebnisse“, sagt Amtsärztin Dr. Astrid Schumann. „Um die Übertragungskette zu unterbrechen, haben wir Quarantänebereiche in der Einrichtung geschaffen. Die 30 betroffenen Bewohner befinden sich in Isolation. Hinzu kommen weitere Kontaktpersonen, so dass sich derzeit insgesamt 50 Bewohner in Quarantäne befinden“, so Frau Dr. Schumann weiter. Quarantäne bedeutet, dass die Bewohnerinnen und Bewohner die Gemeinschaftsunterkunft nicht verlassen dürfen. Darüber hinaus dürfen keine Besuche von außen stattfinden. Ein Aufenthalt im Freien ist gewährleistet. Die Quarantäne gilt für 14 Tage. Die Verpflegung der Bewohnerinnen und Bewohner ist über einen Dienstleister gewährleistet.

„Über die notwendigen hygienischen Maßnahmen haben wir die Bewohner mit Hilfe von Dolmetschern informiert. Die Bewohner haben die Maßnahmen sehr verständnisvoll aufgenommen“, berichtet Vize-Landrätin und Stabsleiterin Susanne Rieckhof. Auch die Sicherheits- und Hygienemaßnahmen wurden für die vor Ort tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erneut vom Gesundheitsamt überprüft. Die Abstrichergebnisse des Personals sind alle negativ.

Zur aktuellen Lage im Landkreis
Zur derzeitigen Ausbreitung der Atemwegserkrankung Covid-19 im Landkreis informiert das Gesundheitsamt wie folgt: In Dahme-Spreewald sind mittlerweile 132 nachgewiesene Covid-19-Erkrankte genesen. Vom Labor bestätigt wurden 237 positive Fälle der Corona-Infektion im Kreisgebiet: in Königs Wusterhausen (75), Zeuthen (20), Lübben (18), Schönefeld (44), Wildau (12), Amt Schenkenländchen (12), Mittenwalde (12), Gemeinde Heidesee (9), Gemeinde Bestensee (6), Amt Unterspreewald (5), Gemeinde Schulzendorf (5), Stadt Luckau (5), Gemeinde Märkische Heide (5), Amt Lieberose/Oberspreewald (5), Eichwalde (3) und Gemeinde Heideblick (1). Leider sind derzeit insgesamt sieben Todesfälle zu beklagen. Vier Personen befinden sich in stationärer Behandlung, die übrigen Erkrankten in häuslicher Isolation. 94 Personen sind derzeit tatsächlich erkrankt. Es sind 185 Quarantänen verhängt worden und 324 als Verdachtsfall eingestufte Personen warten auf ein Testergebnis.

Informationen für Bürger und Unternehmer
Informationen für Bürger zur aktuellen Corona-Lage gibt es im Internetauftritt des Landkreises Dahme-Spreewald unter www.dahme-spreewald.info/de/coronavirus oder auf der offiziellen Facebook-Seite des Landratsamtes www.facebook.com/LandkreisDahmeSpreewald . Der Landkreis Dahme-Spreewald hat weiterhin ein Bürgertelefon eingerichtet, das täglich von 8 bis 16 Uhr unter der Rufnummer 03375 26-2146 zu erreichen ist. Relevante Informationen zu Unterstützungsangeboten für Betriebe im Landkreis hat Wirtschaftsförderungsgesellschaft Dahme-Spreewald (WFG) auf ihrer Homepage www.wfg-lds.de zusammengestellt. Für grundlegende Fragen steht den Unternehmern das Team der WFG telefonisch von Montag bis Freitag in der Zeit von 8 bis 16 Uhr unter der Rufnummer 03375 5238-0 zur Verfügung. Für Gefahrenmeldungen zur Corona-Lage ist auch die kostenfreie KATWARN-App zu nutzen, weitere Infos zum Download sind auf der Internetseite www.katwarn.de abrufbar.


nach oben