Pressemitteilung

2020 / 0004
08.01.2020

Beratungsstelle „Stellwerk 8“ in Königs Wusterhausen eröffnet

Dahme-Spreewald schafft soziales Begegnungsangebot am Bahnhof

An der Eröffnungsfeier für das "Stellwerk 8" nahmen auch Dahme-Spreewalds Sozialdezernent Carsten Saß (2.v.r.) und die Migrationsbeauftragte Antje Pretky (l.) teil.An der Eröffnungsfeier für das "Stellwerk 8" nahmen auch Dahme-Spreewalds Sozialdezernent Carsten Saß (2.v.r.) und die Migrationsbeauftragte Antje Pretky (l.) teil.Der Landkreis Dahme Spreewald hat gemeinsam mit der Dahmeland soziale Dienste GmbH am gestrigen Dienstag eine neue soziale Beratungsstelle in Königs Wusterhausen eröffnet. Der Begegnungsort trägt den Namen „Stellwerk 8“ und soll die Sozialarbeit am Drehpunkt rund um den Bahnhof durch eine lebendige Vernetzung zwischen unterschiedlichen sozialen Einrichtungen, Vereinen und Beratungsstellen in der Umgebung sicherstellen. Die Schaffung dieser Beratungsstelle erfolgt auf Initiative des Kreispräventionsrates Dahme-Spreewald hin.

Die Vernetzung zwischen den verschiedenen Akteuren im Sozialbereich wird gewährleistet durch die Zusammenarbeit mit öffentlichen Institutionen, Fachverbänden, Initiativen, Kultur- und Bildungseinrichtungen, Schuldner-, Schwangeren- und Erziehungsberatungen, örtlichen Selbsthilfegruppen, erklärt Dahme-Spreewalds Migrationsbeauftragte Antje Pretky als Mitinitiatorin des Projekts anlässlich der Eröffnung. Die das „Stellwerk 8“ betreuende Dahmeland soziale Dienste GmbH ist eine Tochtergesellschaft der AWO Seniorenheim Wildau GmbH.

Eine weitere Möglichkeit bietet das „Stellwerk 8“, um als Rückzugsraum in Gewalt drohenden Konfliktfällen für Polizei, Ordnungsamt und Streetworker zu dienen. „Willkommen sind in dem neu geschaffenen Treffpunkt am Bahnhof alle hilfesuchenden Menschen, unabhängig von ihrem Alter, ihrer Herkunft, der Religion und dem Geschlecht“, sagt Pretky.

Das bestätigte auch Dahme-Spreewalds Sozialdezernent Carsten Saß anlässlich der gestrigen Einweihung: „Bahnhöfe sind Verkehrsknotenpunkte. Täglich begegnen sich viele Menschen. Keiner weiß, was den anderen bewegt. Wohin mit Fragen, wohin in Not oder mit Problemen? Die Beratungsstelle am Bahnhof Königs Wusterhausen soll für Menschen eine Anlaufstelle sein“.

Sowohl Vertreter der Polizei als auch der Stadt haben sich seit Ende 2017 mit der wiederholt durchgeführten Sicherheitsbefragung in Königs Wusterhausen sowie der allgemeinen polizeilichen Lage im hiesigen Bahnhofsumfeld beschäftigt. Daraus entstand die im Kreispräventionsrat diskutierte Idee, einen zentralen Beratungs- und Begegnungsort für alle Menschen in unterschiedlichen Lebenslagen am Bahnhof König Wusterhausen zu etablieren.

Der Landkreis Dahme-Spreewald unterstützt das Projekt jährlich mit 44.000 Euro. Betreiber und Ansprechpartner ist die Dahmeland soziale Dienste GmbH, die auch den Rest der Aufwendungen trägt.

Die Beratungsstelle ist montags bis freitags besetzt. Die genauen Öffnungszeiten werden dem Bedarf angepasst und sind vorerst Montag, Mittwoch, Freitag von 9 bis 17 Uhr und Dienstag und Donnerstag von 10 bis 19 Uhr.

Kontakt:
Stellwerk 8
Bahnhofsvorplatz 8
15711 Königs Wusterhausen
Telefon: 03375/2868870
Fax: 03375/2868869
Mail: s8@dsdlds.de
Ansprechpartner
Torsten Kleis: 0178/6815031
Katharina  Matuschek: 0157/80583093


nach oben