Aktuelles - Landkreis Dahme-Spreewald

2018 / 0205
25.06.2018

Erkrankungen in Wildauer Kita‘s

Mit heutigem Stand wurden erste Untersuchungsergebnisse der sichergestellten Proben aus den betroffenen Kita’s in Wildau und der Küche vom Landeslabor Berlin-Brandenburg mitgeteilt.

Diese ergaben Hinweise auf einen Verdacht einer bakteriellen Verunreinigung des verzehrten Mittagessens (Frikassee mit Reis). Die Untersuchungen sind noch nicht abgeschlossen. Mit weiteren Untersuchungsergebnissen ist in den nächsten Tagen zu rechnen.

Hintergrund:

Am 21.06.2018 informierte das Gesundheitsamt des Landkreises über Erkrankungen durch Übelkeit und Erbrechen in Kinderbetreuungseinrichtungen in Wildau. Betroffen waren Kinder und Erzieher. Die Erkrankungen traten ca. zwei Stunden nach Verzehr des Mittagessens nahezu gleichzeitig bei den Betroffenen auf.

Es waren insgesamt 144 Kinder und 6 erwachsene Personen in drei Kita´s und zwei Grundschulen erkrankt.

Das durch die Betroffenen verzehrte Mittagessen bestand aus Frikassee, Reis und einem vorverpackten Pudding. Es wurde in der Großküche der Wildauer Servicegesellschaft mbH in Wildau hergestellt und an die betroffenen Einrichtungen ausgeliefert.


nach oben