Barrierefreiheit

Erklärung zur Barrierefreiheit – Landkreis Dahme-Spreewald

Stand: 28.10.2020
URL: www.dahme-spreewald.info

Der Landkreis Dahme-Spreewald setzt sich dafür ein, die digitale Barrierefreiheit für Menschen mit Behinderungen zu gewährleisten. Wir verbessern kontinuierlich die digitale Benutzerfreundlichkeit des Internetauftritts für alle und wenden die entsprechenden Standards für die Zugänglichkeit an.
Die Erklärung zur Barrierefreiheit gilt für die Webseiten.

System- und technische Voraussetzungen

Der Internetauftritt des Landkreises Dahme-Spreewald wird derzeit überarbeitet.
Das Web-Angebot ist auch ohne JavaScript in weiten Teilen bedienbar. Allerdings empfehlen wir die Aktivierung von JavaScript im Web-Browser, um alle Zusatzfunktionen nutzen zu können. Einige Informationen und viele Formulare in unserem Angebot liegen im „Portable Document Format (PDF)“, Excel- und Word-Format vor. Zu deren Darstellung benötigen Sie einen PDF-Reader.

Anpassungsfähiges Design

Derzeitiger Stand:
Die Seiten sind einheitlich aufgebaut und gliedern sich in folgende Bereiche:

  • Kontakt, Suche und Serviceinformationen feststehend am oberen Bildschirmrand
  • Hauptnavigation im mittleren Bereich,
  • Menübereich zur Hauptnavigation am linken Bildschirmrand,
  • Fußzeile, feststehend.

Barrierefreiheit der Inhalte

Folgende Barrierefreiheitsstandards der Webseite erfüllen wir derzeit:

Links

Interne und externe Links sind farblich markiert. Externe Links sind zusätzlich durch einen Pfeil >> gekennzeichnet. Zusätzliche Informationen werden teilweise angezeigt, sobald der Mauszeiger auf den Link zeigt. Unter Umständen müssen Zusatzfunktionen aktiviert werden, um diese Informationen zu erhalten.

Bedienung mit der Tastatur

Mit der Tabulatortaste wird die Navigation ohne Maus ermöglicht. Der angesteuerte Link wird markiert und durch Drücken der Entertaste aktiviert.

Vergrößerung der Schrift

Die angezeigte Schriftgröße kann wie folgt geändert werden:

  • Die Schriftgröße kann am oberen Bildschirmrand (unterhalb der Metanavigation) entsprechend ausgewählt werden
  • im Internet Explorer über: Menü „Ansicht“ > „Textgröße“ > die gewünschte Größe oder durch Drücken der Tastenkombination „STRG“ und „+“ oder „STRG“ und „-“ (für Windows). Die Tastenkombination „STRG“ und „0“ stellt den Ursprungszustand wieder her.
  • im Microsoft Edge über: Einstellungen oder Alt+X“ > „Zoom“ > die gewünschte Größe oder durch Drücken der Tastenkombination „STRG“ und „+“ oder „STRG“ und „-“ (für Windows). Die Tastenkombination „STRG“ und „0“ stellt den Ursprungszustand wieder her.
  • in Mozilla/Firefox über: Menü „Ansicht“ > „Text-Zoom“ > die gewünschte Prozentzahl oder mit der Tastatur durch Drücken der Tastenkombination „STRG“ und „+“ oder „STRG“ und „-“ (für Windows). Die Tastenkombination „STRG“ und „0“ stellt den Ursprungszustand wieder her

Teilweise konform sind folgende Inhalte:

  • Vorlesefunktion: Eine Vorlesefunktion kann durch die Installation entsprechender Software bzw. Add on’s aktiviert werden.
  • Alternativtexte für Bilder und Objekte: Die Alternativtexte für Bilder und Objekte auf dieser Webseite werden nach und nach überprüft und gemäß den Richtlinien für Barrierefreiheit überarbeitet.
  • Gliederung der Inhalte: Absätze werden nicht immer anhand von p-Tags gegliedert. Die Lesbarkeit durch Screenreader ist so zwar möglich, allerdings nicht optimal für den Lesefluss.

Nicht barrierefreie Inhalte sind:

  • Film in Gebärdensprache zu den Inhalten der Website: Liegt derzeit nicht vor. Dieses Angebot ist derzeit nicht geplant.
  • Formulare, Broschüren und PDF-Dateien sind derzeit noch nicht alle barrierefrei. Da es sich um zahlreiche Dateien handelt, wird die Behebung des Problems einige Zeit in Anspruch nehmen. Wir sind bemüht, die noch bestehenden Barrieren zu beheben.
  • Videos verfügen noch nicht über die notwendigen Untertitel. Ein konkreter Zeitplan der Umsetzung liegt noch nicht vor.
  • Anderssprachige Wörter und Abschnitte: Anderssprachige Wörter und Textabschnitte auf der Webseite werden nach und nach überprüft und gemäß den Richtlinien für die Barrierefreiheit als solche markiert.

Der Landkreis ist bemüht, die mitgeteilten Sachverhalte zu bearbeiten und zu beseitigen, um die vollständige Erfüllung zu gewährleisten.

Bemühungen zur Unterstützung der Barrierefreiheit

Der Landkreis Dahme-Spreewald ergreift die folgenden Maßnahmen, um die Zugänglichkeit zu gewährleisten:

  • Eine Beauftragte für Barrierefreiheit wurde ernannt.

Rückmeldungen und Kontaktangaben

Sollten Ihnen noch weitere bestehende Barrieren in Bezug auf unsere Webseiten auffallen oder Sie Informationen zu noch nicht barrierefreien Inhalten benötigen, kontaktieren Sie uns bitte auf eine der folgenden Arten:

Pressestelle
Telefon: 03546 20-1007
E-Mail: info(at)dahme-spreewald.de
Anschrift:
Landkreis Dahme-Spreewald
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Reutergasse 12
15907 Lübben (Spreewald)

Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderung
Telefon: 03375 26-2614
E-Mail: elke.voigt(at)dahme-spreewald.de

Durchsetzungsverfahren

Wenn Sie keine zufriedenstellende Rückmeldung über die oben genannten Kontakte erhalten, können Sie an die Durchsetzungsstelle des Landes Brandenburg einen entsprechenden Antrag auf Prüfung der in der Erklärung zur Barrierefreiheit genannten Regelungen und Maßnahmen stellen.

Kontakt:

Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz,
Landesbehindertenbeauftragte / Durchsetzungsstelle
Henning-von-Tresckow-Straße 2-13, Haus S
14467 Potsdam
E-Mail: Durchsetzung.BIT@MSGIV.Brandenburg.de

Die Durchsetzungsstelle prüft aus inhaltlicher Sicht, die Rechtskraft des Antrags und ordnet im Einzelfall eine technische Überprüfung bei der Überwachungsstelle für Barrierefreiheit von Web- und Anwendungstechnologien im Land Brandenburg, für die Website an.
Die Durchsetzungsstelle nach § 4 Abs. 3 BbgBITV hat die Aufgabe, Streitigkeiten zwischen Menschen mit Behinderungen und öffentlichen Stellen des Landes Brandenburg, zum Thema Barrierefreiheit in der IT, beizulegen. Das Durchsetzungsverfahren ist kostenlos. Es muss kein Rechtsbeistand eingeschaltet werden.

Erstellung dieser Erklärung zur Barrierefreiheit

Diese Erklärung wurde am 28.10.2020 erstellt und beruht auf einer Selbstbewertung.

Landkreis Dahme-Spreewald, Der Landrat, Reutergasse 12, 15907 Lübben (Spreewald)


nach oben