Pres­se­mit­tei­lung

2023 / 0007 - 19.01.2023

„Zwischen den Wellen“ von Silvia Reiner

Ausstellungseröffnung in der „Vertikalen Galerie“ am 25.01. in Lübben

Ausstellung "Zwischen den Wellen" von Silvia Reiner gemaltes Bild mit dem Titel der Schwung

Die Ausstellung „Zwischen den Wellen“ von Silvia Reiner aus Schwerin bei Teupitz ist ab 25.01.2023 in der „Vertikalen Galerie“ im Landratsamt, Beethovenweg 14, 15907 Lübben (Spreewald) zu sehen. Sie zeigt rund 35 Werke der Künstlerin. Kulturdezernent Stefan Wichary wird die Ausstellung am Mittwoch, dem 25.01.2023 um 15:30 Uhr eröffnen.

Silvia Reiner, geboren in der Uckermark, lebt seit fast 50 Jahren im Landkreis Dahme-Spreewald. Sie studierte in Greifswald Germanistik, Kunst und Kunstwissenschaften und malte, wann immer sie Zeit dafür fand.

1975 erhielt sie den Lea-Grundig-Preis der Universität Greifswald für Malerei. Als besonders prägend empfand Silvia Reiner das Studium bei Professor Martin Franz und die Arbeitsbesuche bei Prof. Otto Niemeyer- Holstein in "Lüttenort" auf Usedom. Im Anschluss an das Studium arbeitete sie als Lehrerin für Deutsch und Kunst im Landkreis. Seit 2003 unterrichtete sie bis zu ihrer Pensionierung am Paul- Gerhardt- Gymnasium in Lübben.

Für ihre Arbeit war es ihr immer wichtig, ihren Schülern Aufgaben zu stellen, die deren Fantasie, ihr Denken und die kritische Betrachtung ihrer Umwelt fördern und die sie zu eigenen Ideen führen sollten. Für die Verwirklichung dieser Ideen galt es nicht nur, Malkonzepte kennenzulernen und die geeigneten künstlerischen Mittel zu finden, sondern auch die für die Umsetzung ihrer Ideen notwendige Breite der gestalterischen Mittel zu erlernen.

Aus diesem Ansatz heraus ergab sich für Silvia Reiner in logischer Konsequenz die Aufgabe, sich selbst immer wieder mit verschiedensten Formen der künstlerischen Darstellung auseinanderzusetzen, um ihren Schülern stets bei deren schöpferischer Arbeit mit Rat und Tat zur Seite stehen zu können.

So kann sie selbst auf ein breites Repertoire zurückgreifen und es entstanden sehr verschiedene Werke, der jeweiligen Intention entsprechend, mit unterschiedlichen Materialien und von verschiedenen Malkonzepten ausgehend.

Silvia Reiner gehört der "Lose(n) Künstlervereinigung des Schenkenländchens", dem "Kulturbund Dahme-Spreewald "e.V. und dem "Freundeskreis für Lübben" e.V. an und engagiert sich hier unter anderem für die Organisation und Durchführung von Ausstellungen und unterstützt Kunst-Projekte. Seit ihrer Pensionierung arbeitet sie in ihrem eigenen Atelier und ihrer Keramik-Werkstatt

Die Ausstellung kann zu den Öffnungszeiten (Mo.-Do. 8 – 18 Uhr und Fr., 8 – 16 Uhr) des Verwaltungsgebäudes besichtigt werden. Bei Fragen melden Sie sich gern in unter 03546 201608 oder per E-Mail an kultur@dahme-spreewald.de.