Pres­se­mit­tei­lung

2023 / 0006 - 17.01.2023

Sternsinger besuchen Landkreis Dahme-Spreewald

Landrat Loge empfängt katholische Kindergruppe im Lübbener Landratsamt

Nach zwei Jahren Corona-Pause konnten am heutigen Dienstagnachmittag, 17. Januar, endlich wieder die Sternsinger ins Landratsamt in Lübben (Spreewald) kommen. Dahme-Spreewalds Landrat Stephan Loge empfing die Sternsinger in der Kreisverwaltung. Stellvertretend für alle im Kreis sammelnden Sternsinger sind Mädchen und Jungen aus dem Katholischen Pfarramt „St. Trinitas“ Lübben ins Landratsamt gekommen. Die Sammelaktion der Sternsinger gehört zu der weltweit größten Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder in Not.

Landrat Loge begrüßt Sternsinger im Landratsamt (Foto: Pressestelle, Landkreis Dahme-Spreewald)

Das diesjährige Dreikönigssingen steht unter dem Motto „Kinder stärken - Kinder schützen. In Indonesien und weltweit“. Vor den Mitarbeitenden im Lübbener Landratsamt sangen die Kinder christliche Lieder, sagten Gedichte auf und sammelten Spenden für hilfsbedürftige Kinder weltweit. Im Anschluss haben die kleinen Sternsinger mit Kreide den traditionellen Segensgruß 20*C+M+B+23 („Christus mansionem benedicat“ – „Christus segne dieses Haus“) am Eingangsportal der Kreisverwaltung an der Reutergasse angebracht. Landrat Loge dankte den Sternsingern für ihr Engagement und ihren Besuch: „Möge uns Euer Segen über das gesamte Jahr begleiten und dafür sorgen, dass alle Kolleginnen und Kollegen gesund und wohlbehalten bleiben“.

Hintergrund

Die bundesweite Aktion Dreikönigssingen wird seit 1959 durchgeführt. Seit 1961 verantworten das Kindermissionswerk „Die Sternsinger" und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) sie gemeinsam. Mit dem Geld, das die Sternsinger sammeln, unterstützt die Aktion Dreikönigssingen jährlich knapp 2.000 Projekte für Kinder in Not. Eine Vergabekommission prüft und bewilligt dafür Projektanträge aus aller Welt. Der Jahresbericht zeigt, wo die Hilfe der Sternsinger greift. Ein pädagogischer Schwerpunkt wird durch die Wahl eines Beispiellandes und eines Mottos gesetzt. So soll den Kindern die Lebenssituation von Gleichaltrigen am konkreten Beispiel eines Landes nahegebracht werden. Gesammelt wird jedoch nicht nur für das Beispielland, sondern für alle Projekte.

Jedes Jahr nehmen in Deutschland zirka 300.000 Mädchen und Jungen aus allen 27 Bistümern an der Aktion teil. Sie ziehen rund um das Dreikönigsfest am 6. Januar in den Gewändern der Heiligen Drei Könige von Tür zu Tür und sammeln Spenden für Kinder in Afrika, Asien, Lateinamerika und Osteuropa.