Pres­se­mit­tei­lung

2022 / 0264 - 04.10.2022

Neue Baumschutzverordnung in Kraft

Beitrag zum Schutz von Bäumen, Hecken und Feldgehölzen

Der Kreistag des Landkreises Dahme-Spreewald hat auf seiner Sitzung am 28.09.2022 die neue Baumschutzverordnung (BaumSchV) des Landkreises Dahme-Spreewald beschlossen. Der Landkreis Dahme-Spreewald ist ein stark ländlich geprägter Kreis, der maßgeblich durch seine vielfältige Vegetationsstruktur charakterisiert ist. Mit der neuen Verordnung sind insbesondere landschaftsprägende Feldgehölze, Obstbäume sowie klimatisch angepasste Gehölze unter Schutz gestellt.

Verordnung des Landkreises Dahme-Spreewald zum Schutz von Bäumen, Hecken und Feldgehölzen (Baumschutzverordnung - BaumSchV LDS)

Die neue BaumSchV LDS trat zum 01.10.2022 in Kraft. Die bisherige ‚Verordnung des Landkreises Dahme-Spreewald zum Schutz von Bäumen und Hecken‘ hat über einen Zeitraum von zehn Jahren Anwendung gefunden. Innerhalb der vergangenen zehn Jahre haben sich neue Erkenntnisse und feststellbare klimatische Entwicklungen ergeben, aus deren Folge eine Überarbeitung und Anpassung der Baumschutzverordnung als sinnhaft erachtet wurde.

Den Gedanken des Klima- und Naturschutzes wird mit der neuen Verordnung besonders Rechnung getragen, indem die Schwelle der Schutzwürdigkeit der schutzwürdigen Bäume auf Wohngrundstücken auf einen Stammumfang ab 80 cm beginnend angepasst wurde. Der Landkreis Dahme Spreewald leistet damit einen wertvollen und zukunftsorientierten Beitrag zum Schutz von Bäumen, Hecken und Feldgehölzen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Amtsblatt Nr. 33 - 2022 vom 30.09.2022