Pres­se­mit­tei­lung

2022 / 0262 - 30.09.2022

Dahme-Spreewald verlängert die Allgemeinverfügung Quarantäne

Aktuelle Regelungen bis zum 31. März 2023 verlängert/aktuelle Corona-Zahlen im LDS

Das Gesundheitsamt des Landkreises Dahme-Spreewald hat am 05.05.2022 eine Allgemeinverfügung Quarantäne [Anordnung der Absonderung (Isolation und Quarantäne) bei Erkrankung und Verdacht auf eine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus SARS-Cov-2] erlassen, die am 06.05.2022 in Kraft trat.

Die Geltungsdauer der im Amtsblatt für den Landkreis Dahme-Spreewald Nr. 17/2022 vom 05.05.2022 veröffentlichte o.g. Allgemeinverfügung wird bis zum Ablauf des 31.03.2023 verlängert und befristet. (Amtsblatt Nr. 33/2022) Eine weitere Verlängerung oder vorfristige Aufhebung ist möglich.

Allgemeinverfügung ist der Bescheid

Zur Quarantäneanordnung hat der Landkreis Dahme-Spreewald diese Allgemeinverfügung mit grundsätzlichen Vorgaben erlassen, um die Umsetzung der Absonderung für den beschriebenen Personenkreis zu vereinfachen. Die Allgemeinverfügung ist für jeden, der die darin genannten Voraussetzungen erfüllt, sofort und ohne weitere Mitteilung die verbindliche „Quarantäneanordnung“. Die Allgemeinverfügung ist der Bescheid. Die Allgemeinverfügung regelt den Beginn und das Ende der Isolationszeit für infizierte Personen, enge Kontaktpersonen und Verdachtspersonen.

Die aktuelle Allgemeinverfügung Quarantäne kann auf der Webseite des Landkreises nachgelesen werden. Sie listet geltende Regeln einer häuslichen Isolation auf und hat als Anlage eine Checkliste für positiv auf SARS-CoV-2 getestete Personen beigefügt.

Aktuelle Corona-Lage: 7-Tage-Inzidenz liegt in Dahme-Spreewald bei 397,5

Im Landkreis Dahme-Spreewald gibt es seit Ausbruch der Pandemie bisher insgesamt 68.466 laborbestätigte COVID-19-Infektionen (kumuliert). Die heutige 7-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt im Kreis bei 511,3.