Veröffentlichungen

Mietk, Thomas

Archivwesen im Landkreis Dahme-Spreewald.
Beiträge zur Einweihung des Kreisarchivs in Luckau 2011

Anlässlich der Einweihung des Kreisarchivs in Luckau im Februar 2011 erschien als zweiter Band der „Einzelveröffentlichungen des Kreisarchivs“ das Buch „Archivwesen im Landkreis Dahme-Spreewald.“ Es ist Ergebnis der Zusammenarbeit mehrerer Autoren, die die langjährige Entwicklung ihrer Einrichtungen dokumentieren. In dieser Publikation wird zum einen aufgezeigt, mit welchen Problemen und Herausforderungen die Archive seit jeher kämpften. Zum anderen werden die Leistungen, die im kommunalen Archivwesen vollbracht werden konnten, thematisiert. Einblicke in die Entwicklung ihrer Archive geben Uschi Schlecht und Dana Zellner zum Stadtarchiv Königs Wusterhausen, Kathrin Schaper zum Stadtarchiv Lübben und Thomas Mietk zum Kreisarchiv Dahme-Spreewald. Daneben gibt Dr. Michael Scholz einen Einblick in die allgemeine Entwicklung des kommunalen Archivwesens im Land Brandenburg seit 1990.

Abgerundet wird das Buch mit dem Beitrag von Gundula Thiele, die den Umbau des Kreisarchivs im ehemaligen Hafthaus 1 in der Luckauer Nonnengasse 3 von der Unteren Denkmalschutzbehörde begleitete. Neben der geschichtlichen Entwicklung der Strafanstalt, erfährt der Leser darin, welche denkmalpflegerischen Aspekte beim Umbau berücksichtigt worden.

Das Buch ist zum Preis von 12,00 € beim Kreisarchiv des Landkreises Dahme-Spreewald erhältlich

Mietk, Thomas Das Bibliothekswesen im Kreis Lübben in der SBZ und DDR.
Lübbener Heimatkalender 2012
Mietk, Thomas Einblicke in das Radensdorfer Schulwesen im 19. Jahrhundert.
Lübbener Heimatkalender 2011
Mietk, Thomas Der 17. Juni 1953 im Kreis Lübben - Ursachen, Ablauf und Folgen eines Volksaufstandes.
Lübbener Heimatkalender 2010
Mietk, Thomas

Neuanfang im Kreis Lübben
Beitrag zur Flüchtlings- und Vertriebenenforschung am Ende des Zweiten Weltkrieges. Heimat-Verlag Lübben, 2010.

 Am Ende des Zweiten Weltkrieges verlor das damalige Deutsche Reich seine gesamten Gebiete östlich von Oder und Neiße sowie das Sudetenland. Die dort ansässige Bevölkerung wurde aufgefordert ihr Land zu verlassen und flüchtete Richtung Westen. Anhand dieser Publikation wird geklärt, wie sich die Situation im Bereich Flüchtlingswesen zwischen 1945-1950 im Kreis Lübben entwickelte. Anhand von Quellen des Kreisarchivs Dahme-Spreewald sowie dem Brandenburgischen Landeshauptarchiv in Potsdam und Lübben wird dargestellt, wie die Politik der sowjetischen Besatzungsmacht und der späteren DDR im Kreis umgesetzt wurde.

Erhältlich im Kreisarchiv (7,00 €)

Mietk, Thomas Zur Geschichte des Kriegerdenkmales in Radensdorf
Lübbener Heimatkalender 2010
Mietk, Thomas Archivalien hinter Gefängnismauern - Kreisarchiv Dahme-Spreewald bezog neues Domizil. - In: Brandenburgische Archive - Berichte und Mitteilungen aus den Archiven des Landes Brandenburg Nr. 28, 2011, S. 88f.
Mietk, Thomas

Zwischen Schädlingsbekämpfung und Klassenkampf - Der Kartoffelkäfer
Lübbener Heimatkalender 2013

Mietk, Thomas

Die Bemühungen des Kreises Lübben um eine Deutsche Einheit (1949-1961)
Lübbener Heimatkalender 2015

Mietk, Thomas

In den Akten des Amtes Steinkirchen-Hartmannsdorf geblättert
Lübbener Heimatkalender 2015


nach oben