Austausch der raumlufttechnischen Anlage im großen Sitzungssaal

Im Zuge der energetischen Sanierung des Verwaltungsgebäudes in der Reutergasse 12 in Lübben (Spreewald) wurde die vorhandene, circa 22 Jahre alte Lüftungsanlage des ‚Großen Sitzungssaals‘ durch eine neue Lüftungsanlage ersetzt. Bei der Sanierung/ Umrüstung war die effiziente Energienutzung eine Maßgabe entsprechend dem Klimaschutzkonzept des LDS. So ist die Neu-Anlage mit einer hocheffizienten Wärmerückgewinnung und stromeffizienten Ventilatoren ausgestattet. Des Weiteren wird Abwärme (Serverräume) zur Nachheizung bzw. Temperierung der Zuluft genutzt. Mit einer erwarteten Gesamt-Energieeinsparung von rund 27.000 kWh/a können circa
16 Tonnen CO2 pro Jahr eingespart werden.

Der Austausch der raumlufttechnischen Anlage im ‚Großen Sitzungssaal‘ wird durch die Kommunalrichtlinie (Investive Klimaschutzmaßnahme - Klimaschutz bei Beleuchtungs- und Lüftungsanlagen) gefördert.

Projekttitel: „Sanierung/ Umbau der Lüftungsanlage 'Großer Sitzungssaal' im Landratsamt Lübben des LDS“
Projektlaufzeit: 01.06.2014 - 31.05.2015
Förderkennzeichen: 03KS8052
Logo BMUNR und NKI

Nationale Klimaschutzinitiative
Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.


nach oben