Biosphärenreservat

Mit der Ausweisung von Biosphärenreservaten (BR) verfolgt man das Ziel der dauerhaften, umweltgerechten und damit nachhaltigen Nutzung der natürlichen Ressourcen. Dabei dienen die als Natur- und Landschaftsschutzgebiete ausgewiesenen Teile eines BR dem Schutz, der Pflege und der Entwicklung bzw. Wiederherstellung von Kulturlandschaften. Im Landkreis Dahme-Spreewald befindet sich ein Teilbereich des BR Spreewald.

Das rund 475 km² große BR Spreewald liegt ca. 100 km südlich von Berlin. Hier wird unter der Schirmherrschaft der UNESCO das Ziel angestrebt, eine in Mitteleuropa einmalige Landschaft mit ihrem knapp 1600 km lagen Netz von natürlichen und künstlichen Wasserläufen der Spree, den typischen Feuchtwiesen, kleinen Äckern und naturnahen Niederungswäldern zu bewahren und damit das Fundament einer einzigartigen Diversität an wildlebenden Tieren und Pflanzen. Aufgrund dieser Lebensraumvielfalt sind in diesem Großschutzgebiet schätzungsweise 18.000 Pfanzen- und Tierarten verbreitet, welche jedoch noch nicht vollumfänglich erfasst werden konnten.

Unter folgendem Link finden Sie weitere Informationen sowie Veranstaltungstipps zu dem Biosphärenreservat Spreewald.

Rechtsgrundlagen

Folgende rechtliche Grundlagen sind maßgeblich:

  • Bundesnaturschutzgesetz §§ 22-25
  • Brandenburgisches
    Naturschutzausführungsgesetz §§ 8-13

Die zuständigen Ansprechpartner der uNB können Sie der rechten Seitenleiste entnehmen.


nach oben