Kreisstadt Lübben

Lübben (Spreewald), die gastfreundliche grüne Stadt, liegt direkt im Herzen des Spreewaldes und wird auch als Tor zum Unter- und Oberspreewald bezeichnet. Mit ihren gut 14.000 Einwohnern ist Lübben die Kreisstadt des Landkreises Dahme-Spreewald.

Erstmals wurde Lübben um 1150 in einem Schriftstück erwähnt. Im Jahre 2000 feierte die Stadt ihr 850jähriges Jubiläum. Zahlreiche archäologische Funde weisen aber auf eine frühere Besiedlung der Ortslage hin. Heute noch erinnert die deutlich erkennbare Ringwallanlage "Burglehn" an die slawische Besiedlung seit dem 6. Jahrhundert.

Vermutlich 1220 erhielt Lübben das Magdeburger Stadtrecht.

Viele Herrschaftswechsel waren von Brandschatzungen und Plünderungen begleitet. Totale Zerstörung hinterließen der 30jährige Krieg und der Siebenjährige Krieg. Im 30jährigen Krieg ging Lübben von böhmischen in sächsischen Besitz über.

Lübben entwickelte sich zur Hauptstadt des Markgrafentums Niederlausitz, dessen fortschrittliche Regierungsform - eine Oberamtsregierung als oberste Justiz- und Verwaltungsbehörde anstelle des alten Landvogteiamtes - für die Entwicklung der Niederlausitz von großer historischer Bedeutung war.

Nach den Freiheitskriegen und dem Wiener Kongress ging Lübben 1815 an Preußen über. Aus der einst sächsischen Landeshauptstadt wurde eine preußische Landkreisstadt.

In den letzten Kriegstagen des 2. Weltkrieges wurde die Stadt zu 80 % zerstört. Lübben verlor den einstigen romantischen Kleinstadtcharakter, da auch in den Nachkriegsjahren und zu Zeiten sozialistischer Baukultur noch viele alte, intakte Häuser abgerissen wurden und Platz für Neubauten geschaffen wurde.

Die Ereignisse der politischen Wende 1989 bescherten der Stadt Veränderungen in allen Bereichen. Die vielen baulichen Aktivitäten werden besonders in der Innenstadt deutlich sichtbar.

Auf einer einstigen Parkplatz- und Brachfläche entstand die neu erschaffene Schlossinsel mit Grünanlagen, Wanderwegen, Spielmöglichkeiten, neuen Flussläufen, Kahnhafen und touristischem Zentrum der Stadt.

Hausitz_Verwaltung

Somit wurde dieser Ort zum Hauptanlaufpunkt für erholungssuchende Touristen. Der Gast trifft hier nicht auf Massentourismus, sondern es erwartet ihn ein vielseitig abgestimmtes Angebot, den Spreewald - eine in Mitteleuropa einzigartige Kulturlandschaft - mit typisch fein verzweigten Fließgewässern zu erkunden.

Für seine umfangreichen Maßnahmen in der touristischen und kulturellen Infrastruktur erlangte Lübben im Jahre 1999 den Status "Staatlich anerkannter Erholungsort".


nach oben