Maßnahmen zur Entwicklung des ländlichen Raumes

1. Organisation des Wettbewerbs Unser Dorf hat Zukunft“ auf der Kreisebene

Alle drei Jahre werden alle Gemeinden mit bis zu 3000 Einwohnern und mit überwiegend dörflichem Charakter aufgerufen am Wettbewerb “Unser Dorf hat Zukunft“ teilzunehmen.
Durch den Landrat wird eine Bewertungskommission berufen, bei der die Gemeinden ihre Antragsunterlagen einreichen. Bei einer Besichtigung der teilnehmenden Gemeinden stellen diese ihre Leistungen und Erfolge vor. Die Bewertungskommission bewertet die Bereiche:

  • Entwicklungskonzepte und wirtschaftliche Initiativen
  • soziale und kulturelle Aktivitäten
  • Baugestaltung und Siedlungsentwicklung
  • Grüngestaltung und das Dorf in der Landschaft

Der Sieger des Kreiswettbewerbs nimmt am Landeswettbewerb teil, die Landessieger beteiligen sich anschließend am Bundeswettbewerb.

2. Zuarbeiten zu Publikationen:

Jahrbuch für das Land
In jedem Jahr gibt das Ministerium für Umwelt, ländliche Entwicklung und Landwirtschaft eine Broschüre heraus in der touristische Sehens­würdig­keiten in brandenburgischen Dörfern, die Produzenten regionaler Lebensmittel, ländliches Brauchtum und publikumswirksame Veranstaltungen auf dem Lande in einem Jahrbuch vorgestellt werden. Für dieses Jahrbuch werden Beiträge aus unserem Landkreis gesammelt und aufgearbeitet.

Veranstaltungskalender des MLUL:
Die Städte und Gemeinden melden
bis 18.09. die Termine der in ihrem Bereich stattfindenden Märkte
bis 09.10 die Veranstaltungen, die im Veranstaltungskalender des MLUR für das Folgejahr veröffentlicht werden sollen.

3. Vertretung der Interessen der Landwirtschaft:

  • Stellungnahmen bei Investitionen und Infrastruktur­maßnahmen im Rahmen von Stellungnahmen Träger öffentlicher Belange
  • Stellungnahmen zur Privilegierung von Baumaßnahmen landwirtschaftlicher Betriebe im Außenbereich

nach oben