Maerker

MAERKER ist eine Online-Plattform, auf der Bürgerinnen und Bürger ihren Kommunen mitteilen können, wo Sie ein Infrastrukturproblem entdeckt haben, z.B. gefährliche Schlaglöcher, wilde Mülldeponien, unnötige Barrieren für ältere oder behinderte Menschen u.v.m. Diese Plattform  wird vom Brandenburgischen IT-Dienstleister ZIT-BB betrieben. Er übernimmt die technische Störungsbeseitigung und den Support.

Aus dem Landkreis Dahme-Spreewald nutzen folgende Kommunen diese Art der Bürgerkommunikation: 

  • Bestensee
  • Eichwalde
  • Heideblick
  • Mittenwalde
  • Amt Schenkenländchen
  • Schulzendorf
  • Lübben
  • Luckau
  • Märkische Heide
  • Wildau
  • Zeuthen

Der Landkreis Dahme-Spreewald gehört zu den Unterstützern von MAERKER. Die Kontaktstelle für die Kommunen ist im Büro des Landrates bei der persönlichen Referentin des Landrates angesiedelt.

Bürgeranfragen, die in den Kommunen über die MAERKER-Plattform eingehen, dort aber nicht beantwortet werden können, weil die Zuständigkeit beim Landkreis liegt, werden von den Kommunen an die Landkreis-Kontaktstelle weitergeleitet. Von hier wird eine zügige Beantwortung veranlasst und über ein Ampel-System im MAERKER-Portal kontrolliert.  

Die eingehenden Anfragen betreffen hauptsächlich das Straßenverkehrsamt, das Umweltamt, das Bauordnungsamt und das Ordnungsamt. Angestrebt wird, der anfragenden Kommune möglichst innerhalb von drei Tagen eine Information über den Bearbeitungsstand zu geben.

Die Bearbeitung einer Bürgeranfrage sollte sich möglichst nicht länger als drei Monate hinziehen. Die Kommune sollte über den Bearbeitungsstand informiert werden. Die Terminkontrolle erfolgt über die Kontaktstelle des LDS.

nach oben