„Bildungskoordination für Neuzugewanderte“

Eine sinnvolle Integration der Migranten durch Bildung in unsere Gesellschaft ist nur bei einer transparenten, aufeinander abgestimmten und zielgruppengerecht ausgestalteten Arbeit aller Bildungsakteure möglich. Das seit Juni 2017 vom Bundesamt für Bildung und Forschung geförderte Projekt "Bildungskoordination für Neuzugewanderte" verbindet die Akteure der Bildungsarbeit für Neuzugewanderte innerhalb und außerhalb der Verwaltung: Ämter, Schulen, Hochschulen, private Bildungsträger, Unternehmen sowie ehrenamtlich organisierte Initiativen und Vereine. Die Kooperation aller Handelnden braucht durchaus eine Koordination.

Gemeinsame Arbeit in den aufgebauten kommunalen Gremien und Strukturen ermöglicht passende Handlungsoptionen zu entwickeln, die den Neuzugewanderten einen Zugang zum Bildungs-, Ausbildungs- und Betreuungssystem sowie schulische und berufliche Perspektiven eröffnen.

Logo Bundesministerium für Bildung und Forschung


nach oben