Bürgerbeteiligung

Jeder von uns möchte gerne in einer lebenswerten Stadt oder Gemeinde wohnen. Zu den grundlegenden Anforderungen lebenswerter Städte und Gemeinden gehören zum Beispiel Faktoren wie Arbeitsmarkt, Infrastruktur, Nahversorgung oder soziale Fürsorge.

Um die Region gemeinsam fit für die Zukunft zu machen, ist vor allem die Meinung der Bürgerinnen und Bürger gefragt. Je mehr Menschen am Kreieren des Kreisentwicklungskonzepts LDS 2030+ beteiligt sind, desto stärker und vielseitiger wird eine gemeinsame Vision für einen lebenswerten Landkreis Dahme-Spreewald. Im Rahmen des Entstehungsprozesses hatten die Einwohner von Anfang März bis Ende September 2019 die Möglichkeit, ihre Ideen und Anregungen sowie Einschätzungen zur Kreisentwicklung über einen kurzen Online-Bürgerfragebogen an dieser Stelle mitzuteilen. Der Landkreis dankt allen Bürgerinnen und Bürgern, die sich an der Befragung beteiligt haben.

Im weiteren Prozess werden nun die erhobenen Daten ausgewertet und durch die Kreisverwaltung gemeinsam mit den Planungsbüros B.B.S.M. und RegioKontext der Entwurf und die Umsetzungsstrategie für ein konkretisiertes Leitbild „nachhaltig – mobil – heimatverbunden“ gestaltet. Eine öffentliche Präsentation der Ergebnisse ist für Ende 2019 geplant.

Haben Sie weitere Fragen, Ideen oder Anregungen zum Kreisentwicklungskonzept LDS 2030+? Dann wenden Sie sich an das Dezernat für Kreisentwicklung, Wirtschaft, Finanzen und Sicherheit unter Telefon: 03546 20-1003 oder per E-Mail an lds2030(at)dahme-spreewald.de


nach oben